Die Arbeiter waren damit beschäftigt, mit Hilfe eines Krans ein Baugerüst in die dritte Etage eines Neubaus zu heben. Plötzlich löste sich die Ladung und Teile des Gerüstes fielen etwa fünf Meter in die Tiefe, wo sie den 19-jährigen Arbeiter trafen.

Der Mann wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden, wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilte. Polizei und Staatsanwaltschaft untersuchen nun, weshalb sich die Gerüstteile lösten.