Er verfügt ihrer Meinung nach über genau diese Zurückhaltung, die etwas Zerbrechliches habe, etwas "Zartes und Feines, welches man behüten muss". Zumindest hat Berg, wie sie dem "Blick" erzählte, den Eurodance-Musiker "noch nie laut werden hören oder böse". Er sei bescheiden und kein Selbstdarsteller.

Bestimmt sei dies auch seine ganz eigene Art, aber eben auch "die grundsätzliche Mentalität der Schweizer". Die 51-jährige Deutsche hat in der Schweiz zumindest noch nie aufbrausende oder cholerische Menschen getroffen. "Vielleicht habe ich aber bisher auch nur Glück gehabt."