Wie wichtig diese Arbeit ist, hat die 26-Jährige im vergangenen Oktober auf Reisen erfahren: "In Laos habe ich ein Mutter-Kind-Projekt besucht und hautnah erlebt, wie viel eine bessere Gesundheitsversorgung für die Menschen dort bedeutet", sagte sie gemäss Medienmitteilung vom Donnerstag. Entsprechend freue sie sich auf ihre neue Aufgabe.

Laetitia Guarino hat sich bereits in ihrem Amtsjahr als Miss Schweiz (2014) für kranke Kinder engagiert. Im Herbst schloss die Westschweizerin ihr Medizinstudium ab und nahm ihre Arbeit als Ärztin auf der Notaufnahme des Universitätsspitals Lausanne auf. Als SRK-Botschafterin gesellt sie sich zu weiteren bekannten Persönlichkeiten wie etwa der Leichtathletin Mujinga Kambundji oder Schwinger Christian Stucki.