"Ich erinnere mich daran, wie ich tiefe Schamgefühle hatte, nachdem ich versucht hatte, mich umzubringen. Ich hatte das Gefühl, dass ich die Prüfung des Lebens nicht bestanden hätte, ich fühlte mich wie beschädigte Ware", sagte Miller im Gespräch mit dem "Out"-Magazin.

Heute betrachte er seine Narben eher als Medaillen denn als schlechte Erinnerungen an eine schwierige Vergangenheit, so der Schauspieler.

In diesem Sommer hatte sich der 41-Jährige US-Amerikaner mit britischen Wurzeln geoutet. Eine Einladung an ein Filmfestival in Russland lehnte Miller ab mit der Begründung, er wolle kein Land bereisen, das Homosexuelle diskriminiere.

(Quelle: Youtube.com)

Wentworth Miller gesteht Suizidversuche