Rooneys Dassault Falcon ist laut der «Sun» übrigens in Genf stationiert, in Pogbas Gulfstream G280 hat es selbstverständlich auch ein Bett, der Bombardier Challenger 350 von Beckham kostet in Luxus-Ausführung umgerechnet glatte 1,3 Millionen Franken mehr, der zweitbeste Spieler der Welt, Messi, hat auch den zweitteuersten Fussballerjet und in Ronaldos Maschine schliesslich können 18 Passagiere mit 980 Stundenkilometern durch die Luft schiessen.