Es ging einfach nicht weiter: Am Donnerstagabend blieb ein Zug in Japan im Schnee stecken. Für mehr als 400 Fahrgäste hiess das, die Nacht im Zug zu verbringen. Wegen des vielen Schnees und der Dunkelheit evakuierten die Sicherheitskräfte den Zug nicht.

Fünf Menschen wurden wegen Unwohlsein in eine Klinik gebracht. Die übrigen Passagiere harrten über zehn Stunden im Zug aus. Immerhin: Licht und Heizung funktionierten.