In den USA ist es schon stark verbreitet, hierzulande weniger: Die Rede ist vom Fotografieren und Filmen mit dem iPad.

Wer in der Öffentlichkeit eine Flunder zückt und sie für Aufnahmen in die Höhe hält, muss mit harschen Reaktionen rechnen. Dass da auch Delfine empfindlich reagieren, musste eine Seaworld-Besucherin in Orlando schmerzlich erfahren.

Immerhin: Ihr Tablet konnte sie sich zurück erkämpfen – ob noch betriebstüchtig, ist nicht überliefert. (dsc)