Jeden Tag gibt es mindestens ein neues Bild von Xherdan auf Instagram. «Das ist eine grosse Geduldssache», sagt Sandra Filippi, Besitzerin der berühmten Sphynx-Katze. Denn bis das Bild im Kasten ist, braucht es unzählige Versuche.

Die Reaktionen auf die Bilder sind unterschiedlich – die einen finden Xherdan herzig, die anderen grusig. Letzeres versucht seine Besitzerin zu ignorieren, wie sie sagt.

Seinen Namen verdankt Xherdan übrigens wirklich dem Fussballer Xherdan Shaqiri. «Als Xherdan zu uns kam, war dieser gerade in aller Munde und der Name hat der ganzen Familie sehr gefallen», sagt Filippi.

Streicheln kann man das verschmuste blutte Büsi übrigens gut – laut Sandra Philippi ist seine Haut «weich wie ein Pfirsich».