An Bord der Maschine vom Typ C90 King Air seien vier Menschen gewesen, als sie am Donnerstag auf einer Baustelle abgestürzt sei, sagte der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde von Mumbai, Tanaji Kamble. Fünf Menschen seien gestorben - der Pilot, die drei Passagiere und ein Passant.

Medienberichten zufolge gehörte das über zwölf Sitzplätze verfügende Flugzeug der Regierung des Bundesstaates Uttar Pradesh. Die indische Behörde für zivile Luftfahrt erklärte, es habe sich um einen Probeflug gehandelt. An Bord seien zwei Piloten und zwei Ingenieure gewesen. Passanten berichteten, sie hätten eine heftige Explosion gehört.

Die Polizei leitete nach eigenen Angaben Ermittlungen zu dem Absturz ein. Ausser der Polizei war auch die Feuerwehr am Absturzort im Einsatz, um einen Brand zu löschen und die Opfer zu bergen.