Timmothy Pitzen war sechs Jahre alt, als er am 11. Mai 2011 plötzlich verschwand. Der Beginn eines rätselhaften Falls:

  • Laut bisherigen Erkenntnissen war Timmothy aus dem US-Bundesstaat Illinois verschwunden, nachdem sich seine Mutter in einem Hotel das Leben genommen hatte. Neben ihr lag ein Zettel, auf dem stand, ihr Sohn sei in der Obhut von Leuten, die ihn «lieben und sich um ihn kümmern». Und der Zusatz: «Ihr werdet ihn niemals finden.» (CNN
  • Nun berichten mehrere US-Medien, dass sich am Mittwoch ein 14-jähriger Junge bei den Behörden im US-Bundesstaat Kentucky gemeldet habe. Er sei der vermisste Timmothy Pitzen. (Fox19.com)

Die Polizei will die Identität des 14-Jährigen nun prüfen. Der Teenager hat der Polizei berichtet, er sei aus den Fängen zweier Männern mit Bodybuilder-Statur, die ihn in einem Hotel im Bundesstaat Ohio festgehalten hatten, entkommen. Laut dem Bericht sei der Teenager leicht verletzt gewesen und habe zudem auch verängstigt gewirkt.

Eine Reporterin im Gespräch mit der Frau, die den Teenager auf der Strasse fand:

Der 14-Jährige berichtete weiter, seine Geiselnehmer hätten ihn in den vergangenen sieben Jahren festgehalten. Die US-Behörden wollen nun einen DNA-Test an dem Jungen durchführen.

Die Grossmutter des Vermissten, Alana Anderson, sagte dem Sender ABC News, sie habe die Hoffnung, dass es sich bei dem 14-Jährigen tatsächlich um ihren Enkel handele.

Timmothy war zuletzt im Mai 2011 in einem Erlebnispark in Wisconsin zusammen mit seiner Mutter gesehen worden. Die Mutter wurde laut CNN später tot in einem Motel in Illinois aufgefunden. Neben ihr lag ein Zettel, auf dem stand, ihr Sohn sei in der Obhut von Leuten, die ihn "lieben und sich um ihn kümmern".