Der Mann hatte beabsichtigt, zusammen mit einem Kollegen vom Brichlig zum Piz Cavardiras zu gelangen, wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntag mitteilte. Beim Traversieren des Cavardiras-Nordgrats auf einer Höhe von 2900 Metern wurde er von einer Felsplatte getroffen.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten standen je ein Helikopter der Rega und der Swiss Helikopter sowie Angehörige der Stützpunktfeuerwehr Sursassiala und der Kantonspolizei im Einsatz. Der schwerverletzte Alpinist wurde ins Kantonsspital Graubünden geflogen.