Der 32-jährige Bündner Lenker war um 21.30 Uhr talwärts auf der Oberalpstrasse unterwegs, als sein Fahrzeug in einer Linkskurve vor dem Sportzentrum ins Schleudern geriet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Wagen schlitterte über die Gegenfahrbahn und auf das angrenzende Trottoir. Dort erfasste der Wagen zwei von fünf Jugendlichen des Tessiner Skilagers.

Ein Junge erlitt bei der Kollision Brüche an beiden Beinen. Ein Mädchen wurde vom Auto ebenfalls erfasst und leicht verletzt. Ein weiteres Mädchen verletzte sich beim Sprung, als sie sich vor dem Fahrzeug retten wollte.

Bis zum Eintreffen von Ambulanzen wurden die Verletzten von ihren Kollegen, Lagerleiterinnen und zufällig anwesenden Mitgliedern der SAC Sektion Disentis versorgt. Die beiden Angefahrenen wurden danach ins Spital nach Ilanz transportiert. Das zweite Mädchen wurde ambulant behandelt.

Eine beweissichere Atemalkoholprobe beim Autolenker fiel positiv aus. Der Führerausweis wurde dem Mann an Ort und Stelle abgenommen und sein Fahrzeug sichergestellt. Die genauen Umstände des Unfalls werden ermittelt.