Wie die Luzerner Polizei mitteilte, ist der Brand kurz nach 12.20 Uhr gemeldet worden. Als die Feuerwehr Wiggertal eintraf, drang dichter Rauch aus dem Dachstock. Mit Unterstützung der Feuerwehr Zofingen konnte sie den Brand löschen. Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrleute vor Ort.

Verletzt wurde beim Brand niemand. Die Bewohner der drei Wohnungen hätten sich nicht im Gebäude befunden, als der Brand ausgebrochen sei, teilte die Luzerner Polizei mit.

Der Sachschaden wird in der Mitteilung als "erheblich" bezeichnet. Er könne noch nicht beziffert werden. Der gesamte Dachstock sei aber ausgebrannt.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Aktuelle Polizeibilder vom August: