Die Einfahrt Göschenen ist gesperrt. Auf der Südseite des Gotthards staut sich der Verkehr zwischen Quinto und Airolo auf einer Länge von drei Kilometern.

Auch im Bahnverkehr Störungen

Auch im Bahnverkehr auf der Nord-Südachse muss mit Zugsausfällen und Verspätungen gerechnet werden. Der Bahnhof Bellinzona ist wegen einer technischen Störung nur beschränkt befahrbar.

Ab Mittwochnachmittag wird das Verkehrsaufkommen wegen der bevorstehenden Auffahrt stark zunehmen. Durch das Brückenwochenende werden vor allem die Nord-Süd Achsen stark befahren sein, meldet der TCS.

Auf der Gotthard-Route wird besonders viel Verkehr erwartet, Staus und Wartezeiten vor dem Gotthard-Nordportal in Göschenen sind praktisch vorprogrammiert. Wer dennoch über Auffahrt in den Süden will, sollte bereits am frühen Mittwoch- oder am Donnerstagmorgen losfahren. Je nach Abfahrtsort empfiehlt sich, auf die Alternative A13 San Bernardino-Route auszuweichen. (watson.ch/AZ)