Der 42-Jährige aus dem Kanton Luzern habe sich vermutlich am vergangenen Sonntag auf eine Wanderung im Gebiet Risetenflue begeben, teilte die Luzerner Polizei am Samstag mit. Am Dienstag meldeten Angehörige ihn als vermisst.

Bei der eingeleiteten Suche fanden die Einsatzkräfte vorerst sein parkiertes Auto. Die Alpine Rettungsgruppe Sörenberg/Entlebuch und ein Hundeführer unterstützten die Suche im Gebiet vom Risetenstock, brachen diese im Verlaufe der Nacht jedoch ab.

Am Mittwochmorgen suchten sie am Boden weiter. Zudem nahm ein Rettungshelikopter einen Suchflug vor. Dabei konnte die gesuchte Person unterhalb der Blaue Tosse im Gebiet Riseteflue gesichtet und tot geborgen werden.