Kurz nach Mitternacht kehrte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Kienberg zu ihrem Wohndomizil zurück. Dabei bemerkte sie, dass es im Erdgeschoss des Hauses brennt, worauf sie sofort die Feuerwehr alarmierte. Unverzüglich rückten Einsatzkräfte der Feuerwehren Kienberg und Wittnau aus und konnten das Feuer in der Folge rasch unter Kontrolle bringen und schliesslich löschen.

Personen wurden keine verletzt, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Der entstandene Schaden lässt sich derzeit noch nicht näher beziffern, dürfte aber mehrere 10'000 Franken betragen. Zur Klärung der Brandursache haben Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn umgehend entsprechende Ermittlungen aufgenommen. (pks)

Die Polizeibilder vom Februar 2019: