Im Bereich vom Volkshaus in Solothurn kam es in der Nacht auf Samstag, den 3. November, zu einer Auseinandersetzung zwischen Eritreern. Dabei wurde einer der Anwesenden mit einem Messer erheblich verletzt.

Inzwischen konnte die Polizei einen 19-jährigen Landsmann des Opfers als tatverdächtige Person ermitteln. Diese befindet sich derzeit in Haft. Das Opfer konnte das Spital in der Zwischenzeit verlassen. 

Es werden weiterhin Zeugen gesucht

Der genaue Hergang und die Umstände dieser Straftat bilden Gegenstand weiterer Abklärungen, schreibt die Kantonspolizei weiter. Deshalb werden weiterhin Personen, welche den Vorfall beobachtet haben, gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn entgegen: Telefon 032 627 71 11. (kps)

Das sind die aktuellen Polizeibilder