Nach einer Startniederlage von Christoph Bieri Untersiggenthal gegen das Jungtalent Samuel Giger, konnte Bieri in den Gängen 2-6 seine aufsteigende Form beweisen. Er besiegte in Folge Martin Roth und Marc Zbinden mit je 9.75 Punkten sowie Roland Bucher, Ursin Battaglia und der Eidgenosse Beat Clopath mit jeweils einer blanken 10.00.

Auch Bruno Gisler aus Rumisberg, begann das Fest mit einer Niederlage gegen den Eidgenossen Daniel Bösch. Konnte dann aber ebenfalls die restlichen Gänge gegen Simon Schudel 10.00 P, Patrick Burkhart 10.00 P, Martin Koller 9.75 P, Rico Baumann 10.00 P und Tobias Krähenbühl 9.75 P gewinnen.

Somit belegten die beiden Eidgenossen vom NWSV, den hervorragenden 3. Schlussrang mit 58.00 Punkten hinter dem Festsieger Samuel Giger und Tobias Kammermann. - Ferner: 12. Rang Samuel Schaffner Birrhard, 13. Büchi Christian Oberehrendingen