Die SKL in Fribourg ist das Zweite der drei Qualifikations-Turniere für die Schweizermeisterschaft 2017. Die 15 teilnehmenden Karatekas der Vereine Hayabusa Basel und Shu Shin Karate Do Brugg konnten unter dem Coaching vom Hayabusa Karate Trainer Murat Sensei sieben Medaillen entgegennehmen.

Am Samstag fanden alle Kategorien für Sportler unter 16 Jahren statt. Samuel Schmid ist Gewinner zweier Gold-Medaillen: Er hat in der Kata U12 als auch in der Kumite U12 -29kg den ersten Platz gewonnen. Oksana Duperrex erreichte den dritten Platz in der Kumite U14 -39kg und Lynn Fauver erkämpfte sich in der Kumite U16 -54kg den dritten Platz.

Am Sonntag starteten alle Sportler die älter als 16 Jahre sind. Adrian Wilhelm erreichte in der Kumite U18 +76kg den ersten Platz. Lorenz Tschumi und Abilash Sathiyamoorthy konnten in ihrer Kumite-Kategorie in der U21 den dritten Platz erreichen.

Auf nationalem Wettkampf-Niveau konnten auch die weiteren Hayabusa-Karatekas wichtige Erfahrungen sammeln: Adisa Ramadani, Alessandro Mele, Celina Schmid, Eric Timmer, Hasan Soytoprak, Julan Jahnss, Severin Schmid, Tara Haller, Viktor Julan.

Für das Hayabusa-Team waren es mit sieben Medaillen zwei erfolgreiche Tage. Von 70 teilnehmenden Vereinen klassifizierte sich Hayabusa auf dem sehr guten 11. Rang im Gesamtklassement. Dieser Erfolg ist auf die Unterstützung und das gezielt Coaching durch den Trainer Murat Sensei zurückzuführen. Wir sind auf viele weitere grosse Erfolge der Hayabusa-Karatekas gespannt. (pd/awi)