Nach einem erfolgreichen Comeback-Jahr 2018 mit zwei vorzeitigen K.o. Siegen, steigt Arnold “The Cobra” Gjergjaj in diesem Frühling wieder in den Ring. In der Türkei kämpft der Baselbieter am Freitag, 19. April 2019 um den EBU-Europameistertitel der Nicht-EU-Staaten. In der European Boxing Union werden neben dem Europameistertitel auch zwei Aufbautitel vergeben: EU-Europameister und Nicht-EU-Europameister. Zweiteren will sich Gjergjaj schnappen.

Sein Gegner ist der unbesiegte Türkei Umut Camkiran, der in seiner Karriere in elf Kämpfen elf K.o.-Siege (zehn davon in der ersten Runde) feiern konnte. Für Camkiran ist es ebenfalls der dritte Titelkampf. Er gewann zuvor schon den Universal Boxing Fédération (UBF) European Heavyweight Title sowie den World Boxing Council (WBC) Mediterranean Heavyweight Title.

Nichtsdestotrotz Arnold “The Cobra” Gjergjaj kennt die Stärken und Schwächen seines Kontrahenten, freut sich sehr auf die grosse Herausforderung. In einer Medienmitteilung lässt es sich wie folgt zitieren: “Nach meinen zwei siegreichen Kämpfen im letzten Jahr bin ich absolut bereit für diesen Titel-Kampf. Umut Camkiran ist ein sehr starker und aggressiver Boxer und ich muss mich auf einige harte Schläge gefasst machen. Ich bin mental noch stärker geworden und mein Ziel ist klar: Ich möchte diesen EBU-Europameistertitel unbedingt wiedergewinnen und zurück in die Schweiz holen.”

Für Gjergjaj wäre es die Rückeroberung des Titels, den er 2014 gegen Adnan Redzovic aus Bosnien gewinnen konnte und 2015 erfolgreich gegen den Russen Denis Bakhtov verteidigte.
Zusammen mit Trainer Beat Ruckli wird sich Gjergjaj in den nächsten Wochen weiter intensiv auf den Kampf in der Türkei vorbereiten. “Wir nutzen die verbleibende Zeit, um Arnold perfekt auf den Gegner einzustellen und werden nochmals einige harte Trainingseinheiten und Sparringsrunden einlegen”, so Trainer Beat Ruckli.

Der Kampf findet am Freitag, 19. April um 22.30h im Hotel Silence in Istanbul statt und wird live im türkischen Fernsehen “Turkey A SPOR” übertragen.