In der aktuellen Meisterschaft trafen die beiden Team bereits zweimal gegeneinander an. Die Baslerinnen konnte Ihr Heimspiel deutlich mit 16:9 gewinnen, verloren aber das Auswärtsspiel mit 10:9.

Der WSV startete sehr konzentriert und ging bereits mit dem 2. Angriff mit 1:0 in Führung. Auch wenn Horgen ausglich die Feldüberlegenheit lag weiter bei den Baslerinnen, welche nur wenig mit einem Doppelpack mit 3:1 davon zogen.

Gleiches Spiel im 2. Viertel, nach einem weiteren Doppelpack stand es bereits 5:1. Horgen konnte etwas später auf 5:2 verkürzen. Der WSV spielte nach wie vor auf hohe Niveau, vergab aber einige gute Chance oder traf den Pfosten um das Score weiter auszubauen. Nach der Halbzeit kam Horgen mittels eines Penaltys auf 5:3 heran.

Die Baslerinnen hielten dagegen und schossen wenig später 2 weitere Tore. Als zu Beginn des 4. Viertels der WSV mit dem 1. Angriff auf 8:3 erhöhte war die Vorentscheidung gefallen. Die Baslerinnen schossen weitere 2 Tore zum 10:3 und konnten dann die letzten 4 Minuten des Spiels geniessen. Das letzte Tor des Spiels gelang Horgen zum 10:4.

Paola de Feo war mit 4 Treffer am erfolgreichsten. Dennoch ist die starke Mannschaftsleistung hervorzuheben.