Es starteten 17 Vereine mit über 1900 Meldungen in Einzel- und Staffelrennen. Der SVB startete als grösster Verein mit 55 AthletInnen aus den Elite-, Nachwuchs- und Masters Mannschaften. 

Der Schwimmverein beider Basel kann durchaus positiv auf die drei vergangenen Tage zurückblicken. Mit gesamt 27 Regionalmeistertiteln, der besten Mannschaftswertung im Elite Klassement und dem zweiten Platz im Medaillenspiegel mit 83 Medaillen, war der SVB der zweitstärkste Verein der diesjährigen Regionalmeisterschaften, knapp hinter Aarau, welcher mit 128 Medaillen der stärkste Verein der diesjährigen RZW war. 

Auch in den Staffelwettkämpfen konnte sich der SVB mit gesamt vier Staffelsiegen und zwei zweiten Plätzen behaupten. Die besten Leistungen des SVB bei den Männern erbrachte Tolunay AKÇAY mit vier Regionalmeistertiteln und bei den Damen Sarina Künzler, mit ebenfalls vier Regionalmeistertiteln. 

Der Wettkampf stellte für die meisten Schwimmer/-innen eine Standortbestimmung für die kommenden Saisonhöhepunkte dar. So finden in den nächsten Wochen die Sommer-Schweizermeisterschaften in Romanshorn, die Nachwuchs-Schweizermeisterschaften in Tenero und die Weltmeisterschaften in Budapest statt. (pd/shb)