Nach der Niederlage in der Kantonshauptstadt des Baselbiets wäre der FC Concordia de facto abgestiegen, da der einzige bei drei ausstehenden Partien noch einholbare FC Tavannes/Tramelan (28 Punkte) mit 48 Strafpunkten klar weniger als die Stadtbasler (84) aufweist. Doch dieses 3:0 zu Gunsten des Heimteams dürfte noch ein grösseres Nachspiel haben, da der der FC Concordia in der Pause einen Spielfeldprotest hinterlegt hat. Doch was war passiert?

Schon nach zwei Minuten lagen die Gastgeber dank der Schlafmützigkeit in der Congeli-Defensive in Führung. Einem Einwurf schenkten die Gästeverteidiger zu wenig Beachtung, sodass dieser ohne weitere Berührung bis zu Pierre Torre in den Fünfmeterraum flog und der Stürmer unbedrängt einschieben konnte. In der Folge entwickelte sich eine durchaus rassige Fussballpartie mit vielen Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. In der 37. Minute verhinderte die Torlatte den zweiten Liestaler Treffer durch Marco Weisskopf und nur drei Minuten später scheiterte Congeli-Captain Edon Basha mit seinem schwach getretenen Handspenalty an FCL-Keeper Kim Meier.

Unglaubliche Szenen während der 75-minütigen (!) Halbzeitpause

Von Regentropfen, Blitz und Donner begleitet gingen die beiden Mannschaften in die Pause. Was in dieser Schiedsrichter Maxime Odiet geritten hat, weiss niemand so recht. In der Folge überstürzten sich die Ereignisse, welche wohl noch lange zu reden geben werden. Nach zwanzig Minuten in der trockenen Kabine schritt der Referee mit einem Ball aufs Spielfeld, liess diesen zwei Mal auf den nassen Rasen fallen und brach in der Folge zum Erstaunen aller die Partie ab, wohl weil der Ball nicht mehr die reglementarisch festgelegten 50% der Fallhöhe wieder hochsprang? Dies obwohl der Platz zu diesem Zeitpunkt absolut bespielbar gewesen wäre.

Was danach folgte, dürfte in die regionale Fussballgeschichte eingehen. Platzspeaker Jürg Gehrig, selber immer noch aktiver Schiedsrichter, vermeldete den Spielabbruch und die Zuschauer machten sich auf den Heimweg. Obwohl beide Teams auf dem Rasen weiterspielen wollten, liess sich der Schiedsrichter auf keine Diskussionen ein und blieb hartnäckig bei seinem fragwürdigen Entscheid. Die beiden Mannschaften verzogen sich in ihre Garderoben und entledigten sich ihrer nassen Trikots um alsbald die Dusche aufzusuchen.

Da wurde den Unparteiischen und dem nicht wirklich glücklich agierenden Schiedsrichterinspizienten von Seiten des FC Liestal mitgeteilt, dass es noch einen Kunstrasen gäbe, der für Meisterschaftsspiele abgenommen sei. Nach längerem Zögern wurde dieses Spielfeld vom Ref und FCL-Präsident Andy Benz begutachtet und für bespielbar erklärt. Doch in der Zwischenzeit waren seit dem Pausenpfiff und dem vermeintlichen Abbruch bereits über 60 Minuten vergangen und es stellte sich die Frage, ob man bei einem Spiel in der Pause einfach die Unterlage wechseln darf.

Ein Telefonat mit dem Liga-Verantwortlichen ergab in dieser Beziehung ein Okay. Doch in der Zwischenzeit waren die teilweise schon umgezogenen Spieler des FC Concordia nicht mehr gewillt die zweite Halbzeit auf einer anderen Unterlage zu bestreiten und hinterlegten vor dem Wiederanpfiff den bereits erwähnten Protest, der nach der Partie bestätigt wurde. Der Fairness halber spielten dann aber die Gäste die Partie auf dem Kunstrasen zu Ende. Der FC Liestal erzielte dabei noch zwei Tore durch Weisskopf und Florian Schoeffel und feierte danach den Ligaerhalt – ohne Gewähr!

FC Liestal – FC Concordia 3:0 (1:0)

Gitterli. – 150 Zuschauer. – SR Odiet. - Tore : 2. Torre 1:0. 58. Weisskopf (Handspenalty) 2:0. 65. Schoeffel 3:0.

Liestal: Meier; Marti, Guye, Neuhaus, Malzacher; Eggenberger (88. Haugg), Schoeffel (66. Fluri), Altdorfer, Sidler; Weisskopf; Torre (69. Mirakaj).

Concordia: Tintor; Juseni, Zogg, V. Boumelaha (65.Cafer), Bornhauser (46. Peromingo) ; Poncet (69. Schmid), Basha, Saponja, Kosovac ; Cosic ; Gaye.

Bemerkungen : Liestal ohne Schuler und Gisler (verletzt), Borer, Isler, Spinella und Manna (abwesend), Concordia ohne O. Boumelaha, Kastrati und Leonardi (verletzt). 37. Lattenschuss Weisskopf. 40. Meier hält Handspenalty von Basha. - Verwarnungen: 13. Poncet, 33. Altdorfer, 45. Zogg (alle Foul).