Nach vier Jahren im Porsche Carrera Cup Deutschland und dem Porsche Mobil 1 Supercup folgt für den Schweizer Rennfahrer Jeffrey Schmidt der nächste logische Schritt in seiner Laufbahn. Bereits im Januar bot sich dem 22-Jährigen die Möglichkeit, für Land-Motorsport am legendären 24-Stunden-Rennen von Daytona teilzunehmen. Schmidt hat die Feuerprobe bestanden und wurde vor kurzem als einer von vier hochkarätigen Fahrern im Meister-Audi R8 LMS des vergangenen Jahres bestätigt. Der Schweizer teilt sich das Cockpit mit Christopher Haase, dem allerersten Meister des ADAC GT Masters. Im Schwesterauto sitzen die amtierenden Champions Connor De Phillippi und Christopher Mies.

Jeffrey Schmidt: «Das ADAC GT Masters wird 2017 wahrscheinlich die am härtesten umkämpfte GT-Meisterschaft überhaupt.»

Jeffrey Schmidt: «Das ADAC GT Masters wird 2017 wahrscheinlich die am härtesten umkämpfte GT-Meisterschaft überhaupt.»

Damit befindet sich Schmidt in illustrer Gesellschaft. Der Schweizer hat in den vier Jahren in beiden Porsche Markenpokalen fünf Poles, vier Siege und 18 Podestplätze eingefahren. 2015 wurde Schmidt Dritter in der Fahrerwertung des hart umkämpften Porsche Carrera Cup Deutschland.

Mit Montaplast by Land-Motorsport hat der Schweizer eine neue Heimat gefunden. Das Team aus Niederdreisbach sorgte in seiner ersten vollen Saison im ADAC GT Masters für Furore. Das Zweigespann Connor De Phillippi und Christopher Mies holte 2016 zwar nur einen Rennsieg. Aber die Konstanz aus sechs Podestplätzen und weiteren regelmäßigen Punkteankünften war der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem weiteren Platz unter den besten Drei verhalf auch das Schwesterauto Montaplast by LandMotorsport zum Gewinn der Teamwertung.

Mit seinem neuen Dienstwagen, dem Meisterauto Audi R8 LMS, hat der Schweizer im Vergleich zum Porsche 991 GT3 Cup aus der Vergangenheit wesentlich mehr Power zu bändigen. Der Audi bringt mit 585 PS satte 125 Pferdestärken mehr Leistung als der Porsche. Die "Liga der Supersportwagen" wird auch 2017 im Fernsehen übertragen. SPORT1 hat sämtliche Rennen des ADAC GT Masters live im Programm und zeigt sie zusätzlich im Livestream auf SPORT1.de. Die neue Saison startet am Wochenende vom 28. bis 30. April in der Motorsport Arena Oschersleben.