Vergangenen Sonntag trafen sich im SPL2 Spiel die HSG Leimental und der BSV Stans zum zweitletzten Spiel der Hinrunde. Die Zuschauer bekamen anfangs der Partie ein ausgeglichenes Spiel zu sehen.

Die HSG tat sich schwer die Führung auszubauen und bekam immer wieder aufgrund unsolider Verteidigung unnötige Tore. Doch im Laufe des Spieles konnte sich die Mannschaft schliesslich doch noch auf die wuchtigen Angriffe der Stanserinnen einstellen und zwangen sie so immer wieder Halbchancen aus dem Rückraum zu nehmen, welche unsere Torfrau Priscila Köster mit einer starken persönlichen Leistung parieren konnte (55%).

Dass das Team in der Vorbereitung viel an ihrem Defensivverhalten gearbeitet hat, machte sich vor allem zu Beginn der 2. Halbzeit deutlich. So erhielten die Leimentalerinnen 20 Minuten lang nur 3 Tore, und konnten mit 13 Tore in Führung gehen.

Die letzten 10 Minuten glichen wieder mehr den ersten Minuten des Spieles. Zu viele technische Fehler im Angriff führten zu schnellen Toren der Gastmannschaft, was den Abstand auf 9 Tore verringerte. Gleich mit 3 Treffern gab Patrizia Brunner ihr Debüt als Leimentalerin.

Wir gratulieren herzlich unserem Neuzugang und wünschen ihr weiterhin Erfolg in ihrer neuen Mannschaft. Auch wünschen wir unserer Nr. 19 - Ilena Zimmerli, die sich während der Partie die Bänder gerissen hat, gute Besserung.

Mit nur einem Verlustpunkt tritt die HSG am nächsten Samstag (28. Oktober 2017, Anpfiff 17:00 Uhr) das letzte Spiel der Hinrunde an.

Das lang ersehnte Derby gegen den langjährigen Konkurrenten SG ATV/KV steht an und unsere Damen hoffen auf möglichst zahlreiche Unterstützung in der Rankhofhalle in Basel.