Der Beste:

Eder Balanta, der zum wiederholten Mal im defensiven Mittelfeld eingesetzte Innenverteidiger des FC Basel, glänzte heute zwar nicht mit einem Tor. Trotzdem war er auf dem Platz omnipräsent. Seine Zweikampfstärke und Kompromisslosigkeit führte zu vielen Balleroberungen und stellte den FC Thun vor grosse Probleme. Leider wird er dem FC Basel in der nächsten Partie gesperrt fehlen, da er sich eine gelbe Karte abholte.

Die Szene des Spiels:

Wegweisend für dieses Spiel war das erste Tor der Partie durch den Basler Stürmer Ricky van Wolfswinkel. Die hochstehenden Basler setzten die ballführenden Thuner bereits früh unter Druck und erkämpften sich den Ball. Der unglücklich spielende Thuner Aussenverteidiger Chris Kablan verlor den Ball an den in seinem Rücken herangeeilten van Wolfswinkel, welcher in der Folge gleich selbst zum 1:0 traf.

Das gab zu reden:

Bereits in den ersten Minuten des Spiels zwischen Basel und Thun kam es zu einer kritischen Szene im Strafraum des FC Basel. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld erwischte FCB-Goalie Jonas Omlin den angreifenden Thuner, Kevin Bigler, mit den Fäusten am Kopf. Nach dem Spiel gab Omlin zu: "Das war ein Elfmeter und vermutlich auch gelb." Wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Thun diesen penalty bekommen hätte, werden wir nie wissen.

Das Spiel im Liveticker zum Nachlesen:


Liveticker
Calendar


Tabelle