Der FC Basel und Lausanne-Sport haben sich auf einen sofortigen Transfer von Samuele Campo geeinigt. Der offensive Mittelfeldspielers unterschreibt beim FC Basel einen Vertrag bis zum Sommer 2022. Damit kehrt ein weiterer Spieler, der seine gesamte Zeit im FCB-Nachwuchs verbracht hatte, zum Schweizer Meister zurück.

Das sagt Samuele Campo zu seiner Rückkehr zum FC Basel

Samuele Campo wechselte 2016 von der U21 des FC Basel zu Lausanne-Sport und sammelte dort  Spielpraxis. Nach seiner ersten halben Saison bei Lausanne, stieg Campo mit dem Club von der Challenge League in die Super League auf. In der obersten Spielklasse etablierte sich der offensive Mittelfeldspieler in der Folgesaison 2016/2017. Er erzielte sechs Tore und sowie ebenfalls sechs Assists. In der laufenden Saison ist Campo nun zu einem Leistungsträger bei den Waastländern gereift. In den bisher 19 Ligaspielen schoss er vier Tore und konnte acht Assists verbuchen. Mit diesen Werten war der 22-Jährige in der Vorrunde die Nummer 3 in dieser Statistik. 

Streller ist überzeugt von Campo

„Samuele bringt ein weiteres kreatives Element in unsere Offensive“, sagt Sportdirektor Marco Streller zum neusten FCB-Transfer auf der Clubwebsite. „Er ist ein toller Spielgestalter und passt perfekt in unser Konzept, hat er doch seine ganze Juniorenzeit beim FCB verbracht und kehrt nun mit vielen guten Erfahrungen zu seinem Stammclub zurück. Wir sind glücklich, dass wir einen begehrten jungen Spieler wie Samuele für uns gewinnen konnten.“

Vor Samuele Campo hatte der FC Basel kurz vor Weihnachten mit Fabian Frei bereits ein anderes Eigengewächs zurückgeholt.