Die Europameisterin von 2010 und über die Jahre vierfache Schweizermeisterin gibt bereits am kommenden Sonntag beim Proffix Swiss Bike Cup auf dem Schänzli in Muttenz ihr Abschlussrennen.

«Wenn man alles im Leben planen könnte, hätten wir es anders gemacht, doch so ein Geschenk nehmen wir gerne an, auch wenn es zeitlich 4 Monate zu früh gekommen ist», erklärt Leumann mit einem Schmunzeln, «ich bin im 4. Monat schwanger und wir erwarten anfangs nächstes Jahr unser erstes Kind!»

Dies ist auch der Grund, warum Leumann nach den Weltcuprennen in Albstadt und Nove Mesto das Rennenfahren bereits abgeschlossen hatte.

Am kommenden Sonntag feiert Katrin Leumann ihr Karrierenende an ihrem Heimrennen auf dem Schänzli. «Extra für diesen Anlass hat mir mein Mechaniker vom Sputnik Bikeshop mein Bike, mit welchem ich im 2001 an meinem ersten Weltcuprennen gefahren bin, wieder renntauglich zusammengebaut», erzählt Leumann mit einem Strahlen im Gesicht.

Dass Leumann die ganze Renndauer bestreiten wird ist eher unwahrscheinlich. Vielmehr geht es darum auf einer letzten Runde Abschied zu nehmen und danach gemütlich mit Fans, Sponsoren und Freunden zusammenzusitzen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Damit ist auch klar, dass die 11-fache WM Teilnehmerin Leumann, das Dutzend nicht mehr voll machen wird und schweren Herzens auf die Heim-WM in der Lenzerheide verzichten muss. «Natürlich würde ich gerne nochmals an einer WM starten, doch mein letztes, grosses Ziel war es mich dafür zu qualifizieren und dies habe ich erreicht. Es ist ja aus einem schönen Grund, warum ich verzichte und ich freue mich auf einen neuen Lebensabschnitt», sagt Leumann, «vielleicht kann ich als Betreuerin nochmals ein Teil des Schweizer Teams sein und so etwas zurück geben.»