Die Baslerinnen gingen bereits mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Der WSV hielt nicht nur mit, er hatte auch die besseren Chancen, ohne diese aber vorerst zu nützen.

Horgen gleicht aus, doch wenig später und mit dem letzten Angriff im 1. Viertel gingen die Baslerinnen wieder mit 2:1 in Führung. Im 2. Viertel das gleiche Bild doch nun war der WSV aber treffsicherer und legte jeweils vor. Zeitweise lagen die Baslerinnen mit 3 Toren 5:2 & 7:4 voraus. Zu Beginn des 3.

Viertels kam dann Horgen wieder bis auf 7:6 heran, ehe dann der WSV mächtig aufdrehte und innerhalb von 10 Minuten bis auf 15:8 erhöhte, Paola de Feo warf in dieser Zeit 7 der 8 Tore. Das Spiel war längst entschieden und die Baslerinnen konnte nach mehr als 22 Monaten wieder ein Sieg gegen Horgen feiern. Paola de Feo war mit je 10 Treffer die erfolgreichsten Schützinnen auf Basler Seite.

Am 13.05.2019 spielen die Baslerinnen bereits wieder gegen Horgen, im Strandbad Käpfnach, ab 21:15 Uhr.