Den Grundstein zum entscheidenden Sieg in der Valascia legte das Team von Luca Cereda mit zwei Toren im Startdrittel. Dominic Zwerger (5.) von hinter der Grundlinie und der Amerikaner Jeff Taffe (19.) per Direktschuss trafen für die Gastgeber. Für den Österreicher Zwerger war es bereits das 21. Saisontor.

Mit dem 1:2-Anschlusstreffer 43 Sekunden vor der zweiten Pause schraubte Spencer Abbott die Klotener Hoffnungen wieder in die Höhe. Doch die Zürcher Unterländer konnten die zehnte Niederlagen im elften Saisonduell mit Ambri nicht mehr abwenden. Ambri rettete den knappen Vorsprung auch dank einem überzeugenden Benjamin Conz im Tor über die Zeit, so dass die Mehrheit der 6408 Fans in der fast ausverkauften Valascia die Sieges-Hymne "La Montanara" anstimmen konnten.

Derweil Ambris Sportchef Paolo Duca die Feinplanung für die nächste Saison vorantreiben kann, geht in Kloten weiter das Abstiegsgespenst um. Der fünffache Schweizer Meister muss sich nun ab nächstem Donnerstag in der Liga-Qualifikation gegen den Meister der Swiss League (Rapperswil-Jona Lakers oder Olten) bewähren.

Macht der EHC Kloten so weiter, steigt er 56 Jahre nach dem Aufstieg wieder ab. Klotens Trainer Kevin Schläpfer, der laut Präsident Hans-Ulrich Lehmann "weiter vollstes Vertrauen geniesst", ist in der Liga-Qualifikation in drei Anläufen (mit Biel) noch nie gescheitert.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Kloten 2:1 (2:0, 0:1, 0:0)

6408 Zuschauer. - SR Eichmann/Hebeisen, Borga/Kaderli. - Tore: 5. Zwerger (Zgraggen) 1:0. 19. Taffe (D'Agostini, Müller/Ausschluss Santala) 2:0. 40. (39:17) Abbott (Hollenstein) 2:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: D'Agostini; Hollenstein.

Ambri-Piotta: Conz; Ngoy, Dotti; Zgraggen, Jelovac; Fora, Pinana; Collenberg; Trisconi, Kostner, Bianchi; D'Agostini, Emmerton, Zwerger; Berthon, Müller, Lauper; Lhotak, Taffe, Kubalik; Mazzolini.

Kloten: Poulin; Kellenberger, Back; Egli, Kparghai; Stoop, Ramholt; Harlacher; Marchon, Santala, Bieber; Hollenstein, Sallinen, Abbott; Obrist, Schlagenhauf, Bader; Bozon, Trachsler, Leone; Derungs.

Bemerkungen: Ambri-Piotta Plastino, Gautschi, Stucki (alle verletzt), Monnet, Guggisberg (beide überzählig), Karhunen und Hazen, Kloten ohne Bäckman (alle überzählige Ausländer), Boltshauser, Praplan (krank), Grassi, Weber, Lemm sowie Spiller (alle verletzt). - Pfostenschuss Lhotak (18.). Timeout Kloten (58:34) und danach ohne Torhüter.