Damit gewann im dritten Duell in dieser Saison zwischen diesen beiden Mannschaften zum dritten Mal das Auswärtsteam.

Der Abend dürfte insbesondere Ambris Julian Walker in Erinnerung bleiben. Der Stürmer erzielte nicht nur beide Tore für die Tessiner, sondern verursachte beim 1:1 (26.) auch ein Eigentor. Den nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2 erzielte Walker zwei Sekunden vor dem Ende praktisch von der verlängerten Torlinie aus - er traf via ZSC-Goalie Lukas Flüeler. In der 7. Minute hatte er Ambri nach einem Abpraller von Flüeler in Führung gebracht; den Abpraller hatte er selber verursacht. Im Penaltyschiessen reüssierte für die Gäste zweimal Joel Perrault. Von den ersten zehn Schützen hatte keiner getroffen. Damit gewann Ambri zum zweiten Mal hintereinander im Shootout.

Das 1:1 wurde Luca Cunti zugesprochen, der zuvor in dieser Saison nur gegen die SCL Tigers (viermal) getroffen hatte. Wie Tambellini, der in der 39. Minute im Powerplay das 2:1 erzielte, kam der junge Stürmer auf zwei Skorerpunkte.

ZSC Lions - Ambri-Piotta 2:3 (0:1, 2:0, 0:1, 0:0) n.P.

Hallenstadion. - 9182 Zuschauer. - SR Mandioni, Mauron/Tscherrig. - Tore: 7. Walker (Ausschluss Ambühl) 0:1. 26. Cunti (Tambellini) 1:1 (Eigentor Walker). 39. Tambellini (Cunti, Down/Ausschluss Müller) 2:1. 60. (59:58) Walker (Lachmatow, Kutlak/Ausschluss Geering/Ambri ohne Torhüter) 2:2. - Penaltyschiessen: Cunti -, Perrault -; Tambellini -, Pestoni -; Down -, Lachmatow -; Monnet -, Raffainer -; Pittis -, Noreau -; Perrault 0:1, Tambellini 1:1; Perrault 1:2, Tambellini -. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen den ZSC, 4mal 2 Minuten gegen Ambri. - PostFinance-Topskorer: Tambellini; Noreau.

ZSC Lions: Flüeler; Murphy, Seger; Blindenbacher, Geering; Stoffel, Schnyder; Bastl, Pittis, Kenins; Down, Cunti, Tambellini; Ambühl, Monnet, Bärtschi; Bühler, Ziegler, Schommer.

Ambri-Piotta: Schaefer; Kutlak, Noreau; Trunz, Schulthess; Casserini, Müller; Sidler; Pestoni, Perrault, Elias Bianchi; Raffainer, Walker, Demuth; Duca, Schlagenhauf, Lachmatow; Botta, Mattia Bianchi, Grassi; Hofmann.

Bemerkungen: ZSC ohne Gobbi, Breitbach, Nylander, Schäppi, Camperchioli, May, Chris Baltisberger (alle verletzt) und McCarthy (überzähliger Ausländer). Ambri-Piotta ohne Kariya, Westrum, Kobach, Meier, Murovic (alle verletzt) und Landry (überzähliger Ausländer). - Pfosten-/Lattenschüsse: 19. Demuth, 56. Bastl. - Timeout Ambri (57:41), danach bis 59:58 ohne Torhüter.