Damit erhält der Berner eine massive Lohnerhöhung. In den letzten drei Jahren kassierte er 4,6 Millionen Dollar.

Bärtschi war Anfang März 2015 von Calgary an Vancouver abgegeben worden. Nach der schwierigen Zeit bei den Flames, die ihn 2011 als Nummer 13 gedraftet hatten, entwickelte er sich bei den Canucks zu einem Teamleader. In der vergangenen Saison konnte er allerdings wegen Verletzungen nur 53 Partien bestreiten, in denen er 14 Tore und 15 Assists erzielte. Nun gilt es für ihn, den nächsten Schritt zu machen - Vancouver wartet seit 2015 auf eine Playoff-Teilnahme.

"Sven ist ein Spieler mit viel Talent im Angriff", sagte Vancouvers General Manager Jim Benning auf der Webseite der Canucks. "Wir hoffen, dass er sein Spiel weiter entwickelt, ein kompletter Spieler wird und zu unserem Erfolg beiträgt."