Ein erstes Mal trat der 22-jährige Schweizer für das Heimteam nach gut drei Minuten auf den Plan. Meier stand am Ursprung des Treffers zum 1:0 von Logan Couture, der wie sein Schweizer Teamkollege zwei Treffer und einen Assist zum Sieg beisteuerte. Seine ganz starke Phase hatte Meier ab Mitte des zweiten Drittels: Den Anschlusstreffer der Blues zum 3:2 in der 29. Minute beantwortete er mit einer Doublette (31./38.) zum 5:2.

Besonders sehenswert war dabei Meiers erster Treffer. An der blauen Linie kam der Angreifer an die Scheibe, umkurvte erst den kanadischen Routinier Jay Bouwmeester und liess in der Folge auch Goalie Jordan Binnington mit einer Finte aussteigen. "Es ist schwierig gegen ihn zu verteidigen. Ihm bei seiner Entwicklung zuzuschauen, macht einfach Spass", lobte Couture seinen jungen Sturmkollegen. Meier hält in den Playoffs nach 15 Spielen bei 13 Skorerpunkte (5 Tore/8 Assists).

Das zweite Spiel der Best-of-7-Serie wird am Montag erneut im kalifornischen San Jose ausgetragen.