Eine Halbzeit lang haben die Young Boys in Sitten alles im Griff. Christian Fassnacht bringt die Berner in der 14. Minute in Führung. Danach hat Sion keine Chance, YB müsste zur Pause höher führen. Probleme bekam der Meister erst später. Vor allem kurz vor Ablauf einer Stunde steht Sion zweimal nahe am Ausgleich. Erst fliegt ein Kopfball von YB-Stürmer Guillaume Hoarau an den eigenen Pfosten, dann schiesst Adryan einen Foulpenalty zwei Meter über das Tor.

Den YB-Sieg stellt Fassnacht mit einem nicht unhaltbaren Flachschuss in der Nachspielzeit sicher, Ulisses Garcia schiesst wenige Sekunden danach sogar noch den dritten Treffer. Für Sion ist es die dritte Niederlage in Serie.

Während YB von Sieg zu Sieg eilt, tut sich der FC Zürich, der andere Schweizer Europacup-Vertreter, in der Super League schwer. Das 0:1 in Lugano war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. Der Bosnier Miroslav Covilo schoss das Siegestor der Tessiner kurz vor der Pause. Der Mittelfeldspieler hatte erst am Donnerstag von Polen zum FC Lugano gewechselt.

Die Spiele vom Samstag: Sion - Young Boys 0:3 (0:1). Lugano - FC Zürich 1:0 (1:0). - Am Sonntag: Basel - Thun, Luzern - Grasshoppers, Neuchâtel Xamax - St. Gallen (alle 16.00 Uhr).