Bereits in der 6. Minute markierte der Chilene Alexis Sanchez den Führungstreffer für die Gäste, als er einen Querpass von Lionel Messi zum 800. Treffer Barcelonas in einem europäischen Wettbewerb verwertete. Auch das 2:0 von Cesc Fabregas nach 56 Minuten bereitete Messi mustergültig vor, in dem er sich gegen vier Gegenspieler durchsetzte. Der Argentinier war in mittlerweile 70 Spielen in der Champions League an ebenso vielen Treffern beteiligt. Für Barcelonas Trainer Tito Vilanova war es im achten Pflichtspiel der achte Sieg.

Im zweiten Spiel der Gruppe feierte Celtic Glasgow in Moskau den ersten Auswärtssieg überhaupt in der Champions League. Matchwinner für die Schotten war der Grieche Georgios Samaras, der in der 90. Minute mit dem Kopf den Siegtreffer erzielte. Das Heimteam hatte dank einer Doublette des Nigerianers Emmanuel Emenike 2:1 geführt, musste aber die letzte halbe Stunde in Unterzahl bestreiten, nachdem Juan Insaurralde als letzer Mann Gary Hopper, den Torschützen zum 1:0, gefoult hatte. Für Spartak war es im zweiten Spiel die zweite Niederlage.

Spartak Moskau - Celtic Glasgow 2:3 (1:1).

Luschniki. - 43'351 Zuschauer. - Tore: 12. Hooper 0:1. 41. Emenike 1:1. 48. Emenike 2:1. 71. Denis Kombarow (Eigentor) 2:2. 90. Samaras 2:3. - Bemerkung: 63. Platzverweis Insaurralde (Spartak/Notbremse).

Benfica Lissabon - FC Barcelona 0:2 (0:1)

Estadio da Luz. - 60'000 Zuschauer. - SR Cakir (Tür). - Tore: 6. Alexis Sanchez 0:1. 55. Fabregas 0:2. - FC Barcelona: Valdes; Alves, Puyol (78. Song), Mascherano, Jordi Alba; Xavi, Busquets; Alexis Sanchez, Fabregas (73. Iniesta), Pedro (82. Villa); Messi. - Bemerkungen: 77. Puyol verletzt ausgeschieden. 88. Platzverweis Busquets (Tätlichkeit).

Rangliste: 1. FC Barcelona 2/6 (5:2). 2. Celtic Glasgow 2/4 (3:2). 3. Benfica Lissabon 2/1 (0:2). 4. Spartak Moskau 2/0 (4:6).