Vor Frankreichs erstem WM-Einsatz vom Samstag gegen Australien gab Griezmann bekannt, dass er sich an jenen Klub bindet, bei dem er inzwischen seit vier Jahren spielt. Jüngst holte er mit Atlético Madrid den Sieg in der Europa League.

Mehrere europäische Spitzenklubs waren an Griezmann interessiert, darunter auch der FC Barcelona. Sie wollten den französischen Internationalen vor dem 1. Juli verpflichten, da sich ab diesem Datum seine Ablösesumme auf 200 Millionen Euro verdoppelt.