Der 30-jährige Stürmer unterzeichnete beim Europa-League-Gewinner einen Dreijahresvertrag. Die AC Milan, für die Kalinic letzte Saison in 41 Spielen nur 6 Tore schoss, soll eine Ablöse von 15 Millionen Euro erhalten.

Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic, der am Donnerstag bekräftigte, dass er seinerseits seinen Vertrag als Teamchef verlängern werde, hatte Kalinic im Juni in Russland aus dem WM-Kader geworfen. Der Offensivspieler hatte sich beim Auftaktspiel der Kroaten gegen Nigeria geweigert, eingewechselt zu werden. Ohne Kalinic zogen die Kroaten sensationell ins WM-Endspiel ein und mussten sich erst dort Weltmeister Frankreich mit 2:4 geschlagen geben.