Noch schlug Cristiano Ronaldo für seinen neuen Klub nicht zu. Der von Real Madrid gekommene Portugiese erspielte sich in der Schlussphase zwei gute Chancen, war aber an der Wende von Juventus Turin nicht direkt beteiligt. Ein Eigentor eine Viertelstunde vor Schluss und der Treffer des eingewechselten Federico Bernardeschi in der 93. Minute sicherten dem Meisterschaftsfavoriten die drei Punkte.

Chievo Verona, das auf den frühen Rückstand durch einen Treffer von Sami Khedira, mit zwei Toren stark reagiert hatte, bekundete in der Schlussphase auch etwas Pech. Der starke Goalie Stefano Sorrentino verletzte sich nur wenige Minuten vor dem 2:3. Sein Ersatz Andrea Seculin war beim entscheidenden Gegentreffer machtlos.

Auch Napoli, der Zweite der letzten Saison, startete mit einem Sieg. Die neu von Carlo Ancelotti trainierten Süditaliener setzten sich nach einem Rückstand bei Lazio Rom mit 2:1 durch. Die Römer gingen durch Ciro Immobile in Führung. Arkadiusz Milik kurz vor der Pause und Lorenzo Insigne nach einer knappen Stunde trafen danach für die Neapolitaner.

Telegramme und Ranglisten

Chievo Verona - Juventus Turin 2:3 (1:1). - 30'000 Zuschauer. - Tore: 3. Khedira 0:1. 38. Stepinski 1:1. 56. Giaccherini 2:1. 75. Bani (Eigentor) 2:2. 93. Bernardeschi 2:3.

Lazio Rom - Napoli 1:2 (1:1). - Tore: 25. Immobile 1:0. 45. Milik 1:1. 59. Insigne 1:2.

Rangliste: 1. Juventus Turin 1/3 (3:2). 2. Napoli 1/3 (2:1). 3. AC Milan 0/0 (0:0). 3. AS Roma 0/0 (0:0). 3. Atalanta Bergamo 0/0 (0:0). 3. Bologna 0/0 (0:0). 3. Cagliari 0/0 (0:0). 3. Empoli 0/0 (0:0). 3. Fiorentina 0/0 (0:0). 3. Frosinone 0/0 (0:0). 3. Genoa 0/0 (0:0). 3. Inter Mailand 0/0 (0:0). 3. Parma 0/0 (0:0). 3. Sampdoria Genua 0/0 (0:0). 3. Sassuolo 0/0 (0:0). 3. SPAL Ferrara 0/0 (0:0). 3. Torino 0/0 (0:0). 3. Udinese 0/0 (0:0). 19. Chievo Verona 1/0 (2:3). 20. Lazio Rom 1/0 (1:2).