Russland ist mit einem Sieg in seine Heim-WM gestartet. Der Gastgeber gewann das Eröffnungsspiel in Moskau gegen Saudi-Arabien 5:0.

Die Russen gingen bereits nach zwölf Minuten durch einen Kopfball von Juri Gasinski in Führung. Am Ende stand auch deshalb der höchste WM-Startsieg seit 1934, weil sich die Gegenwehr der Saudis über das ganze Spiel im Rahmen hielt. Zwei der fünf Treffer fielen in der Nachspielzeit, dreimal waren Einwechselspieler erfolgreich, darunter Doppeltorschütze Denis Tscheryschew, der früh für den mit einer Muskelverletzung ausgeschiedenen Alan Dsagojew ins Spiel kam.

Zur Pause lagen die Russen mit zwei Längen vorne. Denis Tscheryschew liess in der 43. Minute mit einer Körpertäuschung zwei gegnerische Verteidiger aussteigen und schob dann unbedrängt ein. Mit einem sehenswerten Aussenrist-Schlenzer liess Tscheryschew das Heim-Publikum im Moskauer Luschniki-Stadion in der Nachspielzeit ein weiteres Mal jubeln. Den Schlusspunkt setzte Alexander Golowin per direkt verwandeltem Freistoss. Der 38-jährige Sergej Ignaschewitsch, der im Vorfeld als Innenverteidiger ins Kader nachgerückt war, avancierte zum viertältesten WM-Spieler.

Allzu viel sollten sich die in den letzten Monaten gescholtenen und von Verletzungen gebeulteten Russen auf dem geglückten Turnierstart nicht einbilden. Zu limitiert traten die Saudis am letzten Tag ihres Fastenmonats auf. Für Russland geht es am nächsten Dienstag gegen Ägypten weiter. Saudi-Arabien trifft tags darauf auf Uruguay.

Das sind die Tore von Russland:

WM 2018: Russland 1:0 Saudi-Arabien

WM 2018: Russland 2:0 Saudi-Arabien

WM 2018: Russland 3:0 Saudi-Arabien

WM 2018: Russland 4:0 Saudi-Arabien

WM 2018: Russland 5:0 Saudi-Arabien