Die 34-jährige Guschtschina musste unlängst eine Gold- (4x100 m) und zwei Silbermedaillen (zweimal 4x400 m) von den Olympischen Spielen 2008 und 2012 zurückgeben, da verschiedene Staffelkolleginnen bereits des Dopings überführt worden waren. Die 31-jährige Nasarowa belegte in London im Weitsprung den 5. Rang.

Das IOC hat seit 2015 mehrere hundert Proben von den Sommerspielen 2008 und 2012 erneut überprüft. Über 100 Sportler mussten ihre Medaillen wegen positiver Tests abgeben.