In den schnellen Diszplinen hatte Kostelic in Übersee nicht überzeugen können, in den beiden Riesenslaloms von Beaver Creek auch nicht, aber im Slalom fuhr er wieder fast so unwiderstehlich wie letzte Saison. Um 14 Hundertstel liess er den Italiener Cristian Deville, der es nach zwei 4. Rängen erstmals aufs Podest schaffte, hinter sich. Damit machte der 32-Jährige Kroate im Slalom das Dutzend an Siegen voll, insgesamt war es sein 19. Weltcup-Triumph.

Nach dem ersten Lauf hatte Kostelic zeitgleich mit Deville auf Rang 2 gelegen, 14 Hunderstel hinter Marcel Hirscher. Der Österreicher, der in den Tagen zuvor in den Riesenslaloms die Plätze 1 und 2 errungen hatte, fiel danach aber noch auf Rang 3 zurück. Er schaffte es zwar ein weiteres Mal aufs Podium, doch den Sieg verpasste Hirscher um 48 Hundertstel.

Der Beckenrieder Markus Vogel schickte sich an, seine bisher beste Klassierung, den 7. Platz von Kranjska Gora im Vorwinter, zu übertreffen. Mit Startnummer 24 setzte sich der Innerschweizer im ersten Lauf just auf Position 7, nur 76 Hundertstel hinter der Bestzeit. Doch der zweite Durchgang gelang dem 27-jährigen Nidwaldner nicht mehr so gut, weshalb er noch neun Ränge einbüsste. Als 16. war er letztlich der einzige Schweizer, der sich in den Punkterängen klassierte.

Neben Vogel schaffte von den Schweizern nurmehr Marc Berthod den Vorstoss in den zweiten Durchgang. Mit Nummer 45 setzte sich Berthod auf Platz 24. Im zweiten Durchgang blieb der Bündner aber mit einem Einfädler hängen. Der 19-Jährige Reto Schmidiger verpasste die Qualifikation ebenso wie Silvan Zurbriggen. Nach den Ausfällen von Marc Gini, der nach seiner Knieoperation frühestens im neuen Jahr wieder antreten kann, und Justin Murisier (Kreuzbandriss), stand in Beaver Creek lediglich ein Quartett für Swiss-Ski am Start.

Beaver Creek (USA). Weltcup-Slalom der Männer: 1. Ivica Kostelic (Kro) 1:50,20. 2. Cristian Deville (It) 0,14 zurück. 3. Marcel Hirscher (Ö) 0,48. 4. Nolan Kasper (USA) 0,70. 5. Mitja Valencic (Sln) 0,85. 6. André Myhrer (Sd) 0,86. 7. Patrick Thaler (It) 0,87. 8. Manfred Mölgg (It) 0,93. 9. Manfred Pranger (Ö) 1,04. 10. Felix Neureuther (De) 1,06. Ferner: 16. Markus Vogel (Sz) 1,68. Ausgeschieden im 2. Lauf: Marc Berthod (Sz). - Nicht für den zweiten Lauf qualifiziert: 35. Reto Schmidiger (Sz) 2,54. 43. Silvan Zurbriggen (Sz) 3,07.