Nach Gold im Eisschnelllauf über 1000 m gewann die 28-jährige Ter Mors in Pyeongchang im Shorttrack mit der Staffel über 3000 m Bronze.

Am Donnerstag könnte es ihr die tschechische Snowboard-Weltmeisterin Ester Ledecka gleich tun. Die überraschende Olympiasiegerin im alpinen Super-G möchte auch im Parallel-Riesenslalom der Snowboarder Edelmetall gewinnen.

Die niederländischen Shorttrackerinnen, die im B-Final in 4:03,471 Minuten einen Weltrekord aufgestellt hatten, profitierten davon, dass im Final der besten vier Kanada und Weltmeister China wegen Behinderungen disqualifiziert wurden.

Gold sicherte sich zum sechsten Mal Südkorea. Das asiatische Quartett setzte sich vor Italien durch und wurde von den 12'000 Zuschauern in der Gangneung Arena begeistert gefeiert. Nur Kanada 1992 und China 2010 hatten in der Vergangenheit die olympische Serie der Südkoreanerinnen durchbrochen.