Laaksonen, die Nummer 216 der Weltrangliste, gewann gegen den 35 Ränge besser klassierten Veic dank einem Schlussspurt 5:7, 6:1, 6:1. Der 21-jährige finnisch-schweizerische Doppelbürger lag nach dem verloren Startsatz im zweiten Durchgang mit einem Break zurück, ehe er zwölf der folgenden 13 Games für sich entschied. In der 2. Runde des schwedischen Sandturniers trifft Laaksonen auf den Argentinier Juan Monaco (ATP 20), der acht Turniersiege auf dem Konto hat.

Laaksonen hatte im letzten Jahr dank Wildcards in Gstaad und Basel seine ersten Schritte auf der ATP-Tour gemacht. Seinen ersten Match gewann er im April in Casablanca, als er nach erfolgreicher Qualifikation den allerdings inferioren Marokkaner Younes Rachidi (ATP 923) schlug.

Adrien Bossel (ATP 402) konnte seinen ersten Auftritt im Hauptfeld eines ATP-Turniers nicht erfolgreich gestalten. Der 26-jährige Freiburger, der auf den Rasenplätzen von Newport, Rhode Island die Qualifikation überstanden hatte, unterlag dem als Nummer 8 gesetzten Amerikaner Rajeev Ram (ATP 86) mit 2:6, 2:6.

In Budapest kam auch die 20-jährige Xenia Knoll zu ihrem ersten Auftritt auf der WTA-Tour. Die in Biel geborene Nummer 565 der Weltrangliste unterlag der erfahrenen Israelin Shahar Peer (WTA 162) 2:6, 2:6. So deutlich wie es das Resultat vermuten lässt, verlief die Partie nicht. Die zehntbeste Schweizer Spielerin leistete fast anderthalb Stunden lang Widerstand, verlor aber zu oft die entscheidenden Ballwechsel.