Titelverteidigerin Sloane Stephens setzte sich zum Auftakt der Night-Session gegen die Belgierin Elise Mertens, gegen die sie vor zwei Wochen in Cincinnati noch verloren hatte, ohne Probleme 6:3, 6:3 durch und erreichte ebenso wie zuvor Serena Williams die Runde der letzten acht.

Williams gewann die Partie gegen die Estin Kaia Kanepi 6:0, 4:6, 6:3 und spielt nun gegen Karolina Pliskova, die der 23-fachen Grand-Slam-Siegerin vor zwei Jahren die bislang letzte Niederlage in New York zugefügt hat. Die US-Open-Finalistin von 2016 aus Tschechien setzte sich gegen die Australierin Ashleigh Barty durch. Stephens und Pliskova sind die beiden einzigen im Tableau verbliebenen Top-Ten-Spielerinnen.

Bei den Männern schaffte der letzte im Turnier verbliebene Amerikaner John Isner den Sprung in die Viertelfinals. Der Wimbledon-Halbfinalist gewann das Duell der beiden Aufschlag-Giganten gegen den Wawrinka-Bezwinger Milos Raonic aus Kanada in fünf Sätzen.

Im Viertelfinal trifft Isner in seinem zweiten US-Open-Viertelfinal nach 2011 auf Juan Martin Del Potro. Der Argentinier stellte auch gegen Borna Coric seine exzellente Form unter Beweis und siegte gegen den Kroaten 6:4, 6:3, 6:1. Der US-Open-Sieger von 2009 hat noch keinen Satz abgegeben.