Der Weltranglisten-Erste, der sich während der Woche massiv über den Belag beklagt hatte, konnte seine vielen Chancen nicht nützen. Er hatte gegen seinen Kumpel sieben Breakmöglichkeiten, schaffte aber keinen Servicedurchbruch, während Tipsarevic mit dem Break zum 4:2 im zweiten Satz die Differenz realisierte. Nach 103 Minuten durfte sich Tipsarevic über seinen ersten Halbfinaleinzug bei einem Masters-1000-Turnier auf Sand freuen.

Da in dieser Woche im ATP-Ranking die Punkte von Rom im Vorjahr ersetzt werden müssen, verliert Djokovic 820 Punkte. Sein Vorsprung auf Nadal beträgt aber immer noch mehr als 2000 Punkte, da auch der Spanier netto 510 Zähler einbüsst.