Damit wird der knapp 39-jährige Zürcher am 13. Oktober auch beim 40-Jahre-Jubiläum der Ironman-WM auf Hawaii starten können.

Neben dem neunfachen Gewinner des Ironman Switzerland qualifizierten sich bei den Männern auch der diesjährige Ironman-Switzerland-Sieger Jan van Berkel (25. Rang) sowie Ruedi Wild (33.). Bei den Frauen wird die dreifache Ironman-Weltmeisterin und Ranking-Erste Daniela Ryf die einzige Schweizerin im rund 35-köpfigen Frauenprofi-Feld sein.

Die Qualifikationsphase ist noch nicht ganz abgeschlossen und endet am 19. August. Mit dem Zürcher Philipp Koutny könnte ein weiterer Schweizer dazukommen.

Das im Herbst 2011 eingeführte Kona Pro Ranking ist anschliessend Geschichte. Per 2019 erfolgt die Rückkehr zur vorherigen Praxis, bei der ein Profi-Startplatz für die Ironman-Triathlon-WM mit einem Top-Abschneiden an einem Ironman-Event erkämpft werden kann. Rund 100 Profi-Startplätze (Männer und Frauen zusammen gerechnet) werden ab 2019 für Kona vergeben.