Auch Schwingerkönig Matthias Glarner wird möglicherweise seine Aufwartung unter dem Säntis machen. Der Meiringer ist auf dem besten Weg, sich nach seinem fatalen Sturz von der Gondel von Ende Juni letzten Jahres vollständig zu erholen. Sein Wettkampfprogramm für die anstehende Saison wird er jedoch später zusammenstellen.

Weitere Berner Tenöre wie Matthias Sempach, Christian Stucki und Kilian Wenger werden auf die Schwägalp reisen - falls sie dannzumal nicht verletzt sind. Sie werden die starke Troika der Einheimischen - Daniel Bösch, Samuel Giger, Armon Orlik - herausfordern. Da auch die besten Innerschweizer wie Joel Wicki und Sven Schurtenberger mittun werden, bekommt das Bergkranzfest einen eidgenössischen Stellenwert.

In der Saison 2018 ist kein Fest mit offiziellem eidgenössischem Charakter im Programm. Eine solche Saison wird oft auch als Zwischensaison oder Übergangssaison bezeichnet. In einem solchen Jahr jedoch sind die besten Schwinger eher bereit, sich in die Karten blicken zu lassen und sich mehr als sonst mit den Besten der anderen Teilverbände zu messen.

Deshalb werden heuer vor dem Schwägalp-Schwinget eine Reihe von Teilverbandsfest und Bergkranzfesten hervorragend besetzt sein. Beispiele hierfür sind das Nordostschweizer Jubiläumsfest in Herisau und das Innerschweizer Fest im luzernischen Ruswil. Die Nordostschweizer bekommen Besuch von Kilian Wenger und Joel Wicki. Am Innerschweizerischen sind Samuel Giger sowie Matthias Sempach und Christian Stucki die prominenten Gastschwinger.

Wichtigste Auftritte an den Schwingfesten 2018

Die wichtigsten Teilnehmer an den Teilverbandsfesten und Bergkranzfesten 2018. Noch nicht festgelegt ist das Programm des rekonvaleszenten Schwingerkönigs Matthias Glarner.

Stoos (10. Juni): Sven Schurtenberger, Remo Käser, Matthias Sempach, Kilian Wenger.

Schwarzsee (24. Juni): Nick Alpiger, Remo Käser, Christian Stucki.

Nordostschweizer Herisau AR (24. Juni): Daniel Bösch, Samuel Giger, Armon Orlik, Kilian Wenger, Joel Wicki.

Innerschweizer Ruswil LU (1. Juli): Sven Schurtenberger, Joel Wicki, Samuel Giger, Matthias Sempach, Christian Stucki,

Rigi (8. Juli): Joel Wicki, Armon Orlik.

Südwestschweizer Couvet NE (8. Juli): Remo Käser, Sven Schurtenberger.

Weissenstein (Samstag, 21. Juli): Nick Alpiger, Armon Orlik.

Brünig (29. Juli): Sven Schurtenberger, Joel Wicki, Remo Käser, Matthias Sempach, Christian Stucki, Kilian Wenger, Nick Alpiger.

Nordwestschweizer Basel (5. August): Nick Alpiger, Armon Orlik.

Berner Kantonales Utzenstorf (12. August): Remo Käser, Matthias Sempach, Christian Stucki, Kilian Wenger, Nick Alpiger, Daniel Bösch.

Schwägalp (19. August): Daniel Bösch, Samuel Giger, Armon Orlik, Sven Schurtenberger, Joel Wicki, Matthias Sempach, Christian Stucki, Kilian Wenger.