Stephen Curry erzielte neun Dreier und steuerte neben seinen 42 Punkten noch neun Rebounds und sieben Assists zum 129:105-Erfolg der Golden State Warriors gegen die Cleveland Cavaliers bei. Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams seit den NBA-Finals im Juni, welche die Warriors mit 4:0 Siegen für sich entschieden hatten.

Nicht mehr im Trikot der Cavaliers, denen das Verpassen der Playoffs droht, ist LeBron James. Der 33-Jährige geht mittlerweile für die Los Angeles Lakers auf Punktejagd und führt die Kalifornier in die Erfolgsspur zurück. Der 121:113-Erfolg gegen die San Antonio Spurs war der vierte Erfolg in Serie für die Lakers, die sich auf Kurs Richtung Playoffs befinden. 20 seiner 42 Punkte erzielte James im letzten Viertel.