Nach vier missratenen und von Verletzungen und Operationen geprägten Saisons schaffte Woods 2018 den Anschluss an die Spitze. Er zeigte ein Spielstärke, die klar machte, dass Woods jederzeit auch wieder eines der vier grossen Turniere würde gewinnen können. Mit 14 Majortiteln ist er der erfolgreichste Golfprofi der Geschichte nach seinem Landsmann Jack Nicklaus.

Bei den Organisatoren im Klub von Torrey Pines in Südkalifornien löste Woods' Startzusage Begeisterung aus. Direktor Peter Ripa sagte: "Wir könnten nicht glücklicher sein, wenn wir sehen, dass Tiger Woods wieder ganz unter uns ist." Woods entschied das traditionsreiche Turnier in Torrey Pines sieben Mal für sich, zuletzt 2013.