Vor der Schlussrunde liegt der 42-jährige Superstar vier Schläge hinter dem amerikanischen Vorjahressieger Jordan Spieth, der schlaggleich mit seinen Landsleuten Xander Schauffele und Kevin Kisner die Leaderposition einnimmt. Vier Schläge lassen sich in einer Runde zwar wettmachen, aber bei drei Führenden ist dies ein schwieriges Unterfangen.

Der 24-jährige Texaner Spieth ist vor den letzten 18 Löcher auf dem berüchtigten Par-71-Kurs an Schottlands Ostküste der klare Favorit auf den Triumph am ältesten Golfturnier der Welt, das heuer zum 149. Mal ausgetragen wird. Am dritten Wettkampftag unterbot Spieth Woods' Leistung sogar noch um einen Schlag. Woods lag seinerseits ebenfalls schon bei sechs Schlägen unter Par für die Runde, als er am drittletzten Loch einen Schlagverlust hinnehmen musste.

Kein anderer Spieler war in den letzten vier Jahren so erfolgreich wie Spieth. Er gewann seit Anfang 2015 drei Majorturniere. Drei weitere Majors seit 2014 beendete er als Zweiter. In Carnoustie könnte er der erste erfolgreiche Titelverteidiger am British Open seit zehn Jahren werden. Tiger Woods siegte 2005 und 2006, der Ire Padraig Harrington 2007 und 2008.